Devolo DLAN unter Windows und Linux

 Nach Umzug ergab sich folgende Situation: Hauptanschluss im Keller, Telefonanschluss 1x EG und 2x OG waren vorhanden. Mit LAN zu versorgende Geräte waren 2 PC und ein Drucker im EG, sowie 2 PC im OG. Der WLAN-Router sollte im Keller bleiben, damit von dort die Internettelefonie auf die drei Telefonanschlüsse verteilt werden können. Im OG war so jedoch das WLAN sehr schwach.

 

Mittels Devolo DLAN war dieses leicht zu ändern: Im Keller ein Devolo-Gerät in die Steckdose stecken. Das Netzkabel des Router in die integrierte Steckdose des Devolo stecken. Router und Devolo mit beiliegendem Netzwerkkabel verbinden. Je PC ein Devolo-Gerät in die Steckdose stecken. Das Netzkabel der PC in die integrierte Steckdose des Devolo stecken. Jeweils Devolo und PC mit beiliegendem Netzwerkkabel verbinden. Nun innerhalb von 2 Minuten an jedem Devolo-Gerät die Verschlüsselungstaste drücken. Fürs Büro wurde ein Devolo mit 3 LAN-Anschlüssen und integriertem WLAN gekauft. Darüber laufen nun 1 Notebook, 2 Netbooks und ein Netzwerkdrucker. Ebenfalls ist ein Devolo-USB-Gerät erhältlich.

 

 

Die mitgelieferte Windows-Software macht einen guten Eindruck und ist leicht zu bedienen. Die Linux-Software ist ohne grafische Oberfläche. Auf der Devolo-Webseite wird versprochen, dass es auch eine Linux-Software mit grafischer Oberfläche geben wird...

 

11.2011   Steht inzwischen zum download bereit!

 

http://www.devolo.de/consumer/dlan-cockpit-die-einfache-netzwerk-konfigurationssoftware