Sony Bravia KDL 50W805

Testbericht http://www.chip.de/produkte/Sony-KDL-50W805B_67096940.html 

 

Tipps:

 

USB-Recording hatte ich mir anders vorgestellt. KABEL DEUTSCHLAND erlaubt das Aufnehmen der HD+ Sender nur auf dem eigenen Festplattenreceiver und bei Sendern der RTL-Gruppe kann man dann die Werbung nicht überspringen. Als Nutzer eines CI+-Modul im TV muss man bei den entsprechenden Sendern die SD-Version aufnehmen. Daran ist aber nicht der TV schuld! Die Sender wollen, dass man die Werbung sieht und nicht raubkopieren kann. Aufgenommene Sendungen werden zusätzlich mittels einer Verschlüsselung an das aufnehmende Gerät gebunden.

 

Über Kabel Deutschland kann man auch Radiosender empfangen. Einige Sender Zeigen dann bildfüllende Logos. Möchte man einen dunklen Bildschirm beim Radiohören, muss man in den Einstellungen die interaktiven Inhalte abstellen und den Radiobildschirmschoner ausstellen.

 

Texteingabe bei der Internetnutzung ist mit einer TV-Fernbedienung ohne Tastenfeld eine Qual. Nutze mittels Smartphone oder Tablet die TV Sideview App. Eine funktionierende USB-Tastatur ist mir für dieses Gerät nicht bekannt. Von meinem BAZOO-Surfboard nimmt der TV auch keine Tastatureingaben, jedoch fonktioniert der Trackball. Eine angeschlossene Funkmaus von HP hat funktioniert, macht aber alleine auch keinen rechten Sinn.

 

TV-eigene Apps: Eine vernünftige TV-App für Internetradio war anfangs nicht vorhanden. Ich streame die Internetsender mittels Android-App BubbleUPnP zum TV. Ich benutze auf dem TV  die Amazone-Prime-Instand-Video-App und bin damit zufrieden. Auch die Mediatheken verschiedener Sender gefallen mir gut.

Inzwischen gibt es auch eine Radio-App auf diesem TV: Radioline. Siehe auch auf deren Webseite http://www.radioline.co/. Ebenfall erhältlich für Android oder IPhone. Und hier als Erweiterung für den Opera-webbrowser.

 

 

 PC/Notebook am TV: Ich habe mein Notebook über ein HDMI-Kabel an den TV angeschlossen und damit gute Erfahrung gemacht. Das Notebook habe ich hinter den TV deponiert und meine Funktastatur mit integriertem Trackball genutzt. Super!

Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein gebrauchtes Netbook, Notebook, oder PC mit HDMI-Ausgang anzuschaffen. Es gibt auch extra MiniPC zu kaufen, sogar in der Größe eines USB-Stick auf Androidbasis.