Corel .CMX Cliparts zu .SVG konvertieren

Für Windows kaufte ich mir die COREL GALLERY Magic 200.000. Leider sind die Cliparts im CMX-Format. Für die Nutzung unter Linux wollte ich diese gerne ins SVG-Format konvertieren. Das SVG-Format wird von vielen Programmen verstanden. Inkscape kann die CMX-Cliparts benutzen. Wenn ich sie laden will, werden jedoch  keine Vorschaubilder angezeigt. Aber man kann Inkscape nutzen, um alle CMX-Cliparts der Sammlung zu SVG zu konvertieren und somit z.B. auch für LibreOffice verfügbar zu machen. Inkscape lädt die CMX-Dateien mit Hilfe des Tool "uniconvertor". Dieses Kommandozeilentool machte ich mir zunutze.



Ich kopierte die Cliparts in einen Ordner "CLIPARTS"nauf meinem Desktop.
Ich bestimmte darin einen Ordner mittels "cd" zum aktuellen Ordner:

cd /home/dirk/Arbeitsfläche/CLIPART
Mit folgendem Befehl im Terminal wurde die Umwandlung gestartet:
find -iname "*.CMX"|while read a; do uniconvertor $a $a.svg; done

Anfangs wurde ein fehlendes Verzeichnis ".uniconvertor" im Homeverzeichnis bemängelt. Funktioniert aber trotzdem. Durch Erstellen dieses Verzeichnises, gibt es keine solche Fehlermeldungen. Es tauchen noch andere Meldungen auf, z.B. dass wegen fehlender Informationen eine Farbe auf Schwarz gesetzt wird.

 

Erklärung:

 

CD legt das aktuelle Verzeichnis fest.

FIND durch sucht im aktuellen Verzeichniss und seinen Unterverzeichnissen nach einem Muster

-INAME bestimmt, dass nach einem Dateinamen ohne auf Groß/Kleinschrift zu achten, gesucht wird.

"*.CMX" ist das Dateinamensmuster: Alle Dateien mit der Endung .cmx /.CMX

Der Rest besagt: Solange eine Datei gelesen wird, wandle sie mittels UNICONVERTOR um in .SVG