Datensicherung

Datensicherung Ubuntu 11.10
Datensicherung Ubuntu 11.10

 

 

Ganze Festplatte oder Partition sichern

 

Hat man nach der Installation seines Betriebsystem keine oder kaum Veränderungen vorgenommen, lässt sich das System nach Sicherung des Homeverzeichnis schnell durch Neuinstallation wieder herstellen. Hat man jedoch viele Änderungen vorgenommen, lohnt sich eine Gesamtsicherung des Systems. Dabei wird ein Abbild der Festplatte oder Partition gespeichert. Im Ernstfall kann man so die Festplatte oder Partition schnell wieder herstellen. Einzig alle Änderungen welche nach der Erstellung des Abbild vorgenommen wurden, müssen dann noch wiederhergestellt werden.

 

Um ein Festplattenabbild zu speichern, nutzte ich bisher qt4-fsarchiver.

Inzwischen bevorzuge ich aber clonezilla.

 

 

Clonezilla hat eine einheitliche Bedienungsoberfläche für verschiedene Dateisysteme. Es beherrscht Netzwerkzugriffe, die mit verschiedenen Einzellösungen nicht oder nur auf Umwegen möglich sind. Außerdem können die Abbilder direkt komprimiert werden und in Dateien bestimmter Größe aufgeteilt  werden. Ein Sicherung meiner Festplatte (500 GB, davon 240 GB benutzt) auf eine externe USB-Festplatte dauerte bei einer Komprimierung auf 218 GB mit Clonezilla 3 Stunden. Bei  Qt4-fsarchiver auf 242 GB 5 Stunden. Clonezilla hat nicht die ansprechende Optik von QT4-fsarchiver, kann jedoch mehr und ist leistungsfähiger.

 

Clonezilla ist u.a. auf der Linux-Distribution PartedMagic vorhanden. Ebenso hilfreiche Werkzeuge, wie Filemanager, Partitionierungsprogramm, Brennprogramm, Netzwerktools, u.v.m.

 

Datensicherung

 

In der Regel speichert man seine eigenen Dateien im Homeverzeichnis. Dort befinden sich auch viele verborgene Dateien und Ordner der installierten Programme. Wärend man sein System zur Not auch durch Neuinstallation wiederherstellen könnte, wäre der Verlust der eigenen Daten ausgesprochen schmerzhaft. Hat man keine Sicherung sind diese verloren. Die gesammelten Musikstücke, die Fotos, die Doktorarbeit. Linux bringt bei der Installation gleich ein einfaches Backupprogramm, zur Sicherung dieser Daten mit. Diese sollten aber unbedingt auf einem anderen Datenträger gespeichert werden, damit sie auch bei Ausfall der gesammten Festplatte noch intakt sind.

 

Déja Dup ist das Standard-Sicherungsprogramm von Ubuntu. "Datensicherungswerkzeug" mintbackup bei Linux Mint.

 

deja-dup

Grundlagenartikel  WikiUbuntuusers

Grundlagenartikel WikiBook