Linux anpassen

Linux Mint bündelt die häufigsten Einstellungsgruppen in der Steuerzentrale Systemeinstellungen.

Viele Einstellungen sind gleichzeitig auch anders erreichbar, zB. direkt über das Startmenü oder zB. ein rechter Mausklick auf den Dektop, um den Hintergrund zu ändern. Es gibt für alle Einstellungen leicht verständliche grafische Programmoberflächen.

 

Unter Linux werden Konfigurationen (Einstellungen) in der Regel als Text abgelegt. Binäre Formate sind im Gegensatz zu Windows sehr unüblich. Das hat den Vorteil, dass noch Änderungen möglich sind, ohne dass einem eine grafische Oberfläche zur Verfügung steht. Auch kann man diese Dateien im Klartext lesen und mit entsprechender Kenntnis und Rechten editieren. Dies wiederum hat den Vorteil, statt jemanden umständlich erklären zu müssen, wo und wie er in welchem Programm Einstellungen ändert, mittels eines Editor die gewünschten Änderungen erzeugt, indem er Textzeilen übernimmt.

 

Beispiel: Einsteller für Bildschirmschoner
Beispiel: Einsteller für Bildschirmschoner

Start- Endsound für Programme

Mint 17 Cinnamon: Einem Programm einen Start- und Endsound hinzufügen.

Falls noch nicht vorhanden, installieren Sie "mplayer" über die Anwendungsverwaltung.

Man benötigt noch einen passenden Startsound und einen Endsound. Diese kann man aus dem Internet downloaden oder selbst erzeugen. Im folgenden Beispiel enthält die Datei "verschl01.mp3" den Satz "Verschlüsselungsprogramm gestartet" und die Datei "verschl02.mp3" den Satz "Verschlüsselungsprogramm beendet" und soll für ein Verschlüsselungsprogramm verwendet werden. Einen solchen Satz kann man vorher noch mittels Soundeffekten (Audacity) oder speziellen Programmen (Sprachwechsler mit Effekten unter Android) zu einer Roboterstimme verfremden und an geeigneter Stelle abspeichern.

Öffnen Sie einen Texteditor und geben Sie Zeilen in folgender Art ein:

mplayer [url|path/]soundfilename&
[url|path/]programfilename
mplayer [url|path/]soundfilename

Wichtig ist das & in der ersten Zeile. Es sorgt dafür, dass das Programm nicht erst auf das Ende des Abspielens des ersten Soundfile warten muss. Speichern Sie das Textscript nun an geeigneter Stelle ab. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, um einen neuen Starter zu erstellen. Geben Sie dem Starter einen passenden Namen und unter Command: Pfad und Name zum abgespeicherten Textscript ein. Falls gewünscht, kann duch klicken auf die Symbolgrafik ein anderes Symbol gewählt werden. Jetzt mit OK abschließen.